Sarah (24) und Tobias (28), leben zusammen, 1 Kind

Mann und Frau mit einem Mädchen in ihrer Mitte

Tobias (28) studiert im Master Medienmanagement und wohnt mit seiner Freundin und ihrem gemeinsamen Kind in einer Mietwohnung. Er ist selbst beitragspflichtig kranken- und pflegeversichert. Tobias besitzt ein Auto mit einem Zeitwert von 4350 Euro und verfügt über ein Tagesgeldkonto mit einer Einlage in Höhe von 5800 Euro. Außerdem verdient er mit einem Job als studentische Hilfskraft monatlich 960 Euro (brutto) dazu. Sein Vater hatte vor 2 Jahren ein Bruttojahreseinkommen von 53400 Euro, seine Mutter ist nicht berufstätig. Sarah (24) studiert Lehramt und wohnt mit ihrem Freund und dem gemeinsamen Kind in einer Mietwohnung. Sie ist bei ihren Eltern kranken- und pflegeversichert. Der Vater hatte vor 2 Jahren ein Bruttojahreseinkommen von 41400 Euro, die Mutter von 11200 Euro. Sarah und Tobias verständigen sich darüber, dass Sarah den Kinderbetreuungszuschlag für das gemeinsame Kind im Bedarfssatz zugerechnet bekommt.

Berechnung Tobias

Berechnung des Vermögens von Tobias im Sinne des BAföG:

Zeitwert Auto 4350,00 €
Tagesgeldkonto 5800,00 €
Vermögen gesamt 10150,00 €
abzüglich  
Vermögensfreibetrag Tobias 8200,00 €
Vermögensfreibetrag für 1 Kind 2300,00 €
abzüglich Vermögensfreibetrag insgesamt 10500,00 €
anzurechnendes Vermögen (im Sinne des BAföG) -350,00 €

Anrechnungsbetrag Vermögen (1/12)

0,00 €

Berechnung des Einkommens von Tobias im Sinne des BAföG:

Bruttoeinkommen aus nichtselbständiger Arbeit (1/12) 960,00 €
abzüglich  
Werbungskosten (monatlich) 83,33 €
Sozialpauschale 21,3 %, Höchstbetrag 1216,67 Euro monatlich 186,73 €
"Riester-Rente" 0,00 €
tatsächlich geleistete Steuern
(Lohnsteuertabelle 2018, Steuerklasse III)
 
- Einkommensteuer / Lohnsteuer 0,00 €
- Kirchensteuer 0,00 €
- Solidaritätszuschlag 0,00 €
Einkommen von Tobias (im Sinne des BAföG) 689,94 €
abzüglich  
Grundfreibetrag für sich selbst 290,00 €
Grundfreibetrag für das Kind 570,00 €
Einkommen von Tobias (im Sinne des BAföG) abzgl. des Grundfreibetrages -170,06 €

anzurechnendes Einkommen von Tobias

0,00 €

Berechnung des Einkommens des Vaters von Tobias im Sinne des BAföG:

Bruttoeinkommen aus nichtselbständiger Arbeit (1/12 des Jahreseinkommens) 4450,00 €
abzüglich  
Werbungskosten (mindestens 1/12 des jährlichen Werbungskostenpauschbetrages von 1000 Euro) 83,33 €
abzüglich  
Sozialpauschale 21,3 %, Höchstbetrag 1216,67 Euro monatlich 930,10 €
"Riester-Rente" 0,00 €
tatsächlich geleistete Steuern
(Lohnsteuertabelle 2018, Steuerklasse III)
 
- Einkommensteuer / Lohnsteuer 495,00 €
- Kirchensteuer 44,55 €
- Solidaritätszuschlag 27,23 €
Einkommen des Vaters von Tobias (im Sinne des BAföG) 2869,79 €

Die Mutter von Tobias gibt die Zusatzerklärung für ein Elternteil ohne Einkommen ab.

Berechnung des Einkommens der Eltern von Tobias im Sinne des BAföG:

Einkommen der Eltern (im Sinne des BAföG) 2869,79 €
abzüglich  
Grundfreibetrag für die Eltern: 1890,00 €
Einkommen der Eltern (im Sinne des BAföG) abzüglich der Grundfreibeträge 979,79 €
Zusatzfreibetrag Eltern: 50% 489,90 €

Anrechnungsbetrag vom Elterneinkommen von Tobias

489,90 €

Berechnung Sarah

Berechnung des Einkommens des Vaters von Sarah im Sinne des BAföG:

Bruttoeinkommen aus nichtselbständiger Arbeit (1/12 des Jahreseinkommens) 3450,00 €
abzüglich  
Werbungskosten (mindestens 1/12 des jährlichen Werbungskostenpauschbetrages von 1000 Euro) 83,33 €
Sozialpauschale 21,3 %, Höchstbetrag 1216,67 Euro monatlich 713,73 €
"Riester-Rente" 0,00 €
tatsächlich geleistete Steuern
(Lohnsteuertabelle 2018, Steuerklasse III)
 
- Einkommensteuer / Lohnsteuer 276,17 €
- Kirchensteuer 11,33 €
- Solidaritätszuschlag 0,00 €
Einkommen des Vaters von Sarah (im Sinne des BAföG) 2365,44 €

Berechnung des Einkommens der Mutter von Sarah im Sinne des BAföG:

Bruttoeinkommen aus nichtselbständiger Arbeit (1/12 des Jahreseinkommens) 933,33 €
abzüglich  
Werbungskosten (mindestens 1/12 des jährlichen Werbungskostenpauschbetrages von 1000 Euro) 83,33 €
Sozialpauschale 21,3 %, Höchstbetrag 1216,67 Euro monatlich 180,20 €
"Riester-Rente" 0,00 €
tatsächlich geleistete Steuern
(Lohnsteuertabelle 2018, Steuerklasse III)
 
- Einkommensteuer / Lohnsteuer 94,08 €
- Kirchensteuer 8,47 €
- Solidaritätszuschlag 2,62 €
Einkommen der Mutter von Sarah (im Sinne des BAföG) 564,63 €

Berechnung des Einkommens der Eltern von Sarah im Sinne des BAföG:

Einkommen der Eltern (im Sinne des BAföG)  
Vater 2365,44 €
Mutter 564,63 €
  2930,07 €
abzüglich  
Grundfreibetrag für die Eltern: 1890,00 €
Einkommen der Eltern (im Sinne des BAföG) abzüglich der Grundfreibeträge 1040,07 €
Zusatzfreibetrag Eltern: 50% 520,04 €

Anrechnungsbetrag vom Elterneinkommen von Sarah

520,04 €

Berechnung der BAföG-Förderung

Berechnung des "BAföG" für Tobias

Bedarfssatz Tobias:  
Grundbedarf Student 427,00 €
auswärts wohnend 325,00 €
Zuschlag Krankenversicherung 84,00 €
Zuschlag Pflegeversicherung 25,00 €
  861,00 €
abzüglich  
Anrechnungbetrag vom eigenen Einkommen 0,00 €
Anrechnungsbetrag aus eigenem Vermögen 0,00 €
Anrechnungsbetrag vom Elterneinkommen 489,90 €
Förderungsbetrag 371,11 €

Förderungsbetrag (gerundet)

371,00 €

Tobias erhält Förderungsleistungen in Höhe von monatlich 371 Euro, davon 185,50 Euro als Zuschuss und 185,50 als zinsloses Darlehen.

Berechnung des "BAföG" für Sarah

Bedarfssatz Sarah:  
Grundbedarf Studentin 399,00 €
auswärts wohnend 250,00 €
Kinderbetreuungszuschlag * 150,00 €
  799,00 €
abzüglich  
Anrechnungsbetrag vom Elterneinkommen 520,04 €
Förderungsbetrag 278,97 €

Förderungsbetrag (gerundet)

279,00 €

Sarah erhält Förderungsleistungen in Höhe von monatlich 279 Euro, davon sind 150 Euro Kinderzuschlag, der nicht zurück gezahlt werden muss. Vom restlichen Förderbetrag in Höhe von 129 Euro wird je die Hälfte in Höhe von 64,5 Euro als Zuschuss und als Darlehen gewährt. Zu dem Zuschussbetrag von 64,5 Euro sind nun die 150 Euro Kinderbetreuungszuschlag wieder hinzuzuaddieren, sodass Sarah insgesamt 214,5 Euro als Zuschussbetrag und 64,5 Euro als zinsloses Darlehen erhält. 

*) Für Bewilligungszeiträume, die ab 1. August 2020 beginnen; für alle vorher begonnenen wirksam ab 1. Oktober 2020