Max (24), Student, und Saskia (18), Gymnasiastin, beide auswärts wohnend, Eltern geschieden

Junger Mann und junge Frau. Er trägt sie huckepack.

Max (24) studiert Elektrotechnik an einer Fachhochschule. Er hat gemeinsam mit Kommilitonen eine Wohnung gemietet. Seine Schwester Saskia (18) besucht die 12. Klasse eines Gymnasiums. Sie wohnt bei den Großeltern, weil das Gymnasium von den Wohnungen der Eltern aus nicht in angemessener Zeit erreichbar ist. Die Eltern von Max und Saskia sind seit mehreren Jahren geschieden, beide als Arbeitnehmer tätig und beziehen für jeweils eines ihrer Kinder Kindergeld. Der Vater hatte vor 2 Jahren ein Bruttojahreseinkommen von 30530,00 Euro, die Mutter von 23350,00 Euro. Vater und Mutter zahlen jeweils in eine „Riester-Rente“ ein. Max und Saskia sind beitragsfrei bei ihren Eltern in der Kranken- und Pflegeversicherung mitversichert.

Berechnung der BAföG-Förderung

Berechnung des Einkommens des Vaters im Sinne des BAföG:
Bruttoeinkommen aus nichtselbständiger Arbeit (1/12 des Jahreseinkommens) 2544,17 €
abzüglich  
Werbungskosten
(mindestens 1/12 des jährlichen Werbungskostenpauschbetrages von 1000 Euro)
83,33 €
abzüglich  
Sozialpauschale 21,3 %, Höchstbetrag 1216,67 Euro monatlich 524,16 €
"Riester-Rente" 71,77 €
tatsächlich geleistete Steuern
(Lohnsteuertabelle 2019, Steuerklasse II)
 
- Einkommensteuer / Lohnsteuer 261,67 €
- Kirchensteuer 8,72 €
- Solidaritätszuschlag 3,17 €
Einkommen des Vaters (im Sinne des BAföG) 1591,36 €
abzüglich  
Grundfreibetrag für sich selbst 1330,00 €
Einkommen des Vaters (im Sinne des BAföG) abzüglich der Grundfreibeträge 261,36 €
Kein Freibetrag für Max und Saskia, da beide in einer nach dem BAföG förderungsfähigen Ausbildung stehen  
Zusatzfreibetrag: 50% für den Vater selbst 130,68 €

Anrechnungsbetrag vom Einkommen des Vaters

130,68 €

Berechnung des Einkommens der Mutter im Sinne des BAföG:

Bruttoeinkommen aus nichtselbständiger Arbeit (1/12 des Jahreseinkommens) 1945,83 €
abzüglich  
Werbungskosten
(mindestens 1/12 des jährlichen Werbungskostenpauschbetrages von 1000 Euro)
83,33 €
abzüglich  
Sozialpauschale 21,3 %, Höchstbetrag 1216,67 Euro monatlich 396,71 €
"Riester-Rente" 47,83 €
tatsächlich geleistete Steuern
(Lohnsteuertabelle 2019, Steuerklasse II)
 
- Einkommensteuer / Lohnsteuer 129,50 €
- Kirchensteuer 0,00 €
- Solidaritätszuschlag 0,00 €
Einkommen der Mutter (im Sinne des BAföG) 1288,45 €
abzüglich  
Grundfreibetrag für sich selbst 1330,00 €
Einkommen der Mutter (im Sinne des BAföG) abzüglich der Grundfreibeträge -41,55 €
Kein Freibetrag für Max und Saskia, da beide in einer nach dem BAföG förderungsfähigen Ausbildung stehen  
Zusatzfreibetrag: 50% für die Mutter selbst 0,00 €

Anrechnungsbetrag vom Einkommen der Mutter

0,00 €

Berechnung des "BAföG" für Max

Bedarfssatz Max:  
Grundbedarf Student/in 427,00 €
auswärts wohnend 325,00 €
  752,00 €
abzüglich  
1/2 des anzurechnenden Einkommens des Vaters 64,34 €
1/2 des anzurechnenden Einkommens der Mutter 0,00 €
Förderungsbetrag 686,66 €

Förderungsbetrag (gerundet)

687,00 €

Max erhält Förderungsleistungen in Höhe von monatlich 687,00 Euro, davon 343,50 Euro als Zuschuss und 343,50 Euro als zinsloses Darlehen.

Berechnung des "BAföG" für Saskia

Bedarfssatz Saskia:  
Grundbedarf Schülerin an einer weiterführenden allgemeinbildenden Schule
(notwendige auswärtige Unterbringung)
585,00 €
abzüglich  
1/2 des anzurechnenden Einkommens des Vaters 64,34 €
1/2 des anzurechnenden Einkommens der Mutter 0,00 €
Förderungsbetrag 519,66 €

Förderungsbetrag (gerundet)

520,00 €

Saskia erhält Förderungsleistungen in Höhe von monatlich 520,00 Euro als Zuschuss.