Ammar (21), anerkannter Asylberechtigter

Junger Mann stützt sich auf einen Stapel Bücher

Ammar (21) kam vor einem Jahr ohne seine Eltern aus Syrien nach Deutschland. Nach Abschluss seines Asylverfahrens besitzt er nun den aufenthaltsrechtlichen Status als anerkannnter Asylberechtigter. Er setzt sein Studium der Wirtschaftswissenschaften fort, wohnt in einem Studentenwohnheim und wird elternabhängig gefördert. Ammar verdient in seinem Nebenjob 380 Euro (brutto) und ist selbst beitragspflichtig kranken-und pflegeversichert. Ammar erklärt, seine Eltern und seine beiden Geschwister leben noch in Syrien. Der Aufenthaltsort der Eltern ist nicht bekannt und kann auch nicht vom Amt für Ausbildungsförderung ermittelt werden. Aus diesem Grunde entfällt eine Anrechnung von Elterneinkommen.

Berechnung der BAföG-Förderung

Berechnung des Einkommens von Ammar im Sinne des BAföG:

Bruttoeinkommen aus nichtselbständiger Arbeit (1/12) 380,00
abzüglich  
Werbungskosten
(mindestens 1/12 des jährlichen Werbungskostenpauschbetrages von 1000 Euro)
83,33 €
abzüglich  
Sozialpauschale 21,2 %, Höchstbetrag 1083,33 Euro monatlich 62,89
"Riester-Rente" 0,00 €
tatsächlich geleistete Steuern
(Lohnsteuertabelle 2014, Steuerklasse III)
 
- Einkommensteuer / Lohnsteuer 0,00
- Kirchensteuer 0,33 €
- Solidaritätszuschlag 0,00 €
Einkommen von Ammar (im Sinne des BAföG) 233,77 €
Grundfreibetrag 290,00 €
Einkommen von Ammar (im Sinne des BAföG) abzüglich des Grundfreibetrages -56,23 €
anzurechnendes Einkommen von Ammar 0,00 €

Berechnung des "BAföG" von Ammar:

Bedarfssatz Ammar:  
Grundbedarf Student 399,00 €
auswärts wohnend 250,00 €
Zuschlag Krankenversicherung 71,00 €
Zuschlag Pflegeversicherung 15,00 €
  735,00 €
abzüglich  
Anrechnungsbetrag von Ammars Einkommen 0,00 €
Förderungsbetrag 735,00 €

Förderungsbetrag (gerundet)

735 €

Ammar erhält Förderungsleistungen in Höhe von monatlich 735 Euro, davon 367,50 Euro als Zuschuss und 367,50 Euro als zinsloses Darlehen.