Marcel (28), Student, auswärts wohnend mit Nebenjob, und Maurice (22), Fachoberschüler

Foto von zwei jungen Männern

Marcel (28) studiert Maschinenbau im 6. Semester an einer Technischen Hochschule und wohnt in einer WG. Er verdient als studentische Hilfskraft monatlich 400 Euro (brutto) und führt eine "Riester-Rente" fort, in die er zuvor bereits während seiner betrieblichen Berufsausbildung eingezahlt hat. Marcel ist selbst beitragspflichtig kranken- und pflegeversichert. Marcels Bruder Maurice (22) hat eine Berufsausbildung abgeschlossen und besucht jetzt die Fachoberschule. Er wohnt bei seinen Eltern und ist beitragsfrei bei ihnen in der Kranken- und Pflegeversicherung mitversichert.

Der Vater ist Arbeitnehmer, hatte vor 2 Jahren ein Bruttojahreseinkommen von 35.000 Euro und zahlt in eine "Riester-Rente" ein.

Die Mutter der beiden hatte vor zwei Jahren als Vollzeitbeschäftigte ein Bruttojahreseinkommen von 30.000 Euro. Seit letztem Jahr hat sich ihr Bruttojahreseinkommen wegen Aufnahme einer Teilzeitbeschäftigung auf 15.000 Euro verringert. Sie zahlt weiterhin in eine "Riester-Rente" ein. Aufgrund des im Vergleich zum vorletzten Kalenderjahr deutlich niedrigeren Einkommens der Mutter, stellen Marcel und Maurice beim Amt für Ausbildungsförderung jeweils einen Antrag auf Einkommensaktualisierung.

 

Berechnung des Einkommens von Marcel im Sinne des BAföG:

Bruttoeinkommen aus nichtselbständiger Arbeit (1/12) 400,00 €
abzüglich  
Werbungskosten (monatlich) 83,33 €
abzüglich  
Sozialpauschale 21,3 %, Höchstbetrag 1008,33 Euro monatlich 67,45 €
"Riester-Rente" 5,00 €
tatsächlich geleistete Steuern  
- Einkommensteuer / Lohnsteuer 0,00 €
- Kirchensteuer 0,00 €
- Solidaritätszuschlag 0,00 €
Einkommen von Marcel (im Sinne des BAföG) 244,22 €
abzüglich  
Grundfreibetrag 255,00 €
Einkommen von Marcel (im Sinne des BAföG) abzüglich des Grundfreibetrages -10,78 €

anzurechnendes Einkommen von Marcel

0,00 €

Berechnung des Einkommens des Vaters im Sinne des BAföG:

Bruttoeinkommen aus nichtselbständiger Arbeit (1/12) 2.916,67 €
abzüglich  
Werbungskosten
(mindestens 1/12 des jährlichen Werbungskostenpauschbetrages von 1000 Euro)
83,33 €
abzüglich  
Sozialpauschale 21,3 %, Höchstbetrag 1008,33 Euro monatlich 603,50 €
"Riester-Rente" 88,42 €
tatsächlich geleistete Steuern
(Lohnsteuertabelle 2013, Steuerklasse III)
 
- Einkommensteuer / Lohnsteuer 213,00 €
- Kirchensteuer 7,34 €
- Solidaritätszuschlag 0,00 €
Einkommen des Vaters (im Sinne des BAföG) 1.921,08 €

Berechnung des Einkommens der Mutter im Sinne des BAföG:

Bruttoeinkommen aus nichtselbständiger Arbeit (1/12) 1.250,00 €
abzüglich  
Werbungskosten
(mindestens 1/12 des jährlichen Werbungskostenpauschbetrages von 1000 Euro)
83,33 €
abzüglich  
Sozialpauschale 21,3 %, Höchstbetrag 1008,33 Euro monatlich 248,50 €
"Riester-Rente" 37,17 €
tatsächlich geleistete Steuern
(Lohnsteuertabelle 2013, Steuerklasse V)
 
- Einkommensteuer / Lohnsteuer 177,00 €
- Kirchensteuer 15,93 €
- Solidaritätszuschlag 9,74 €
Einkommen der Mutter (im Sinne des BAföG) 678,34 €

Berechnung des Einkommens der Eltern im Sinne des BAföG:

Einkommen der Eltern (im Sinne des BAföG) 2.599,42 €
abzüglich  
Grundfreibetrag für die Eltern: 1.605,00 €
Einkommen der Eltern (im Sinne des BAföG) abzüglich der Grundfreibeträge 994,42 €
Kein Freibetrag für Marcel und Maurice, da beide in einer nach dem BAföG förderungsfähigen Ausbildung stehen  
Zusatzfreibetrag: 50% für die Eltern selbst 497,21 €

Anrechnungsbetrag vom Elterneinkommen

497,21 €

Berechnung des "BAföG" für Marcel:

Bedarfssatz Marcel:  
Grundbedarf Student/in 373,00 €
auswärts wohnend 224,00 €
Erhöhungsbetrag eigene Krankenversicherung 62,00 €
Erhöhungsbetrag eigene Pflegeversicherung 11,00 €
  670,00 €
abzüglich  
1/2 des anzurechnenden Elterneinkommens 248,61 €
Förderungsbetrag 421,39 €

Förderungsbetrag (gerundet)

421 €

Marcel erhält Förderungsleistungen in Höhe von monatlich 421 Euro, davon 210,50 Euro als Zuschuss und 210,50 Euro als zinsloses Darlehen.

Berechnung des "BAföG" für Maurice:

Bedarfssatz Maurice:  
Grundbedarf Fachoberschüler 391,00 €
abzüglich  
1/2 des anzurechnenden Elterneinkommens 248,61 €
Förderungsbetrag 142,39 €

Förderungsbetrag (gerundet)

142 €

Maurice erhält Förderungsleistungen in Höhe von monatlich 142 Euro als Zuschuss.

Der Vater ist Arbeitnehmer, hatte vor 2 Jahren ein Bruttojahreseinkommen von 35.000 Euro und zahlt in eine "Riester-Rente" ein.

Die Mutter der beiden hatte vor zwei Jahren als Vollzeitbeschäftigte ein Bruttojahreseinkommen von 30.000 Euro. Seit letztem Jahr hat sich ihr Bruttojahreseinkommen wegen Aufnahme einer Teilzeitbeschäftigung auf 15.000 Euro verringert. Sie zahlt weiterhin in eine "Riester-Rente" ein. Aufgrund des im Vergleich zum vorletzten Kalenderjahr deutlich niedrigeren Einkommens der Mutter, stellen Marcel und Maurice beim Amt für Ausbildungsförderung jeweils einen Antrag auf Einkommensaktualisierung.

Ab 01.08.2016 ergibt sich folgende Berechnung:

Berechnung des Einkommens von Marcel im Sinne des BAföG:

Bruttoeinkommen aus nichtselbständiger Arbeit (1/12) 400,00 €
abzüglich  
Werbungskosten (monatlich) 83,33 €
abzüglich  
Sozialpauschale 21,2 %, Höchstbetrag 1083,33 Euro monatlich 67,13 €
"Riester-Rente" 5,00 €
tatsächlich geleistete Steuern  
- Einkommensteuer / Lohnsteuer 0,00 €
- Kirchensteuer 0,00 €
- Solidaritätszuschlag 0,00 €
Einkommen von Marcel (im Sinne des BAföG) 244,53 €
abzüglich  
Grundfreibetrag 255,00 €
Einkommen von Marcel (im Sinne des BAföG) abzüglich des Grundfreibetrages -10,47 €

anzurechnendes Einkommen von Marcel

0,00 €

Berechnung des Einkommens des Vaters im Sinne des BAföG:

Bruttoeinkommen aus nichtselbständiger Arbeit (1/12) 2.916,67 €
abzüglich  
Werbungskosten
(mindestens 1/12 des jährlichen Werbungskostenpauschbetrages von 1000 Euro)
83,33 €
abzüglich  
Sozialpauschale 21,2 %, Höchstbetrag 1083,33 Euro monatlich 600,67 €
"Riester-Rente" 88,42 €
tatsächlich geleistete Steuern
(Lohnsteuertabelle 2014, Steuerklasse III)
 
- Einkommensteuer / Lohnsteuer 203,17 €
- Kirchensteuer 6,54 €
- Solidaritätszuschlag 0,00 €
Einkommen des Vaters (im Sinne des BAföG) 1.934,54 €

Berechnung des Einkommens der Mutter im Sinne des BAföG:

Bruttoeinkommen aus nichtselbständiger Arbeit (1/12) 1.250,00 €
abzüglich  
Werbungskosten
(mindestens 1/12 des jährlichen Werbungskostenpauschbetrages von 1000 Euro)
83,33 €
abzüglich  
Sozialpauschale 21,2 %, Höchstbetrag 1083,33 Euro monatlich 247,33 €
"Riester-Rente" 37,17 €
tatsächlich geleistete Steuern
(Lohnsteuertabelle 2014, Steuerklasse V)
 
- Einkommensteuer / Lohnsteuer 170,00 €
- Kirchensteuer 15,30 €
- Solidaritätszuschlag 9,35 €
Einkommen der Mutter (im Sinne des BAföG) 687,52 €

Berechnung des Einkommens der Eltern im Sinne des BAföG:

Einkommen der Eltern (im Sinne des BAföG) 2.622,06 €
abzüglich  
Grundfreibetrag für die Eltern: 1.715,00 €
Einkommen der Eltern (im Sinne des BAföG) abzüglich der Grundfreibeträge 907,06 €
Kein Freibetrag für Marcel und Maurice, da beide in einer nach dem BAföG förderungsfähigen Ausbildung stehen  
Zusatzfreibetrag: 50% für die Eltern selbst 453,53 €

Anrechnungsbetrag vom Elterneinkommen

453,53 €

Berechnung des "BAföG" für Marcel:

Bedarfssatz Marcel:  
Grundbedarf Student/in 399,00 €
auswärts wohnend 250,00 €
Erhöhungsbetrag eigene Krankenversicherung 71,00 €
Erhöhungsbetrag eigene Pflegeversicherung 15,00 €
  735,00 €
abzüglich  
1/2 des anzurechnenden Elterneinkommens 226,77 €
Förderungsbetrag 508,23 €

Förderungsbetrag (gerundet)

508 €

Marcel erhält Förderungsleistungen in Höhe von monatlich 508 Euro, davon 254,50 Euro als Zuschuss und 254,50 Euro als zinsloses Darlehen.

Berechnung des "BAföG" für Maurice:

Bedarfssatz Maurice:  
Grundbedarf Fachoberschüler 418,00 €
abzüglich  
1/2 des anzurechnenden Elterneinkommens 226,77 €
Förderungsbetrag 191,23 €

Förderungsbetrag (gerundet)

191 €

Maurice erhält Förderungsleistungen in Höhe von monatlich 191 Euro als Zuschuss.